Benachrichtigungen
Alles löschen

Müggelspree Mastfuß DIY

7 Beiträge
2 Benutzer
0 Likes
3,264 Ansichten
Beiträge: 9
Themenstarter
 

Nachdem ich meine Ixylon gekauft habe, wollte ich gern einen Mastfuß mit integrierten Umlenkrollen haben. Die gibt es auch zu kaufen, das war mir aber zu teuer und Selbstbauen reizt ja auch. Deshalb und weil es schwer ist, an Müggelspree Mastfüße zu kommen, könnt ihr hier sehen, wie das geht. Anfangs war ein Alter Korsarmast auf der Ixy, später dann aber doch der originale Müggelspree, deshalb nicht wundern, wenn die Form sich etwas ändert während der Fotostrecke.

Am Anfang muss man irgendwie die Mastform in das CAD-System der Wahl (hier Onshape) bekommen. Das geht am besten über ein Foto, auf dem ein Maßstab zum Skalieren zu sehen ist. Dort kann man dann die innere Kontur abzeichen, dass der Mastfuß nachher auch in den Mast passt (siehe Bild).

 

 

 
Veröffentlicht : 23. August 2021 20:44
Beiträge: 9
Themenstarter
 

Dann habe ich etwas konstruiert, was so ähnlich wie der Klappmastfuß ist, den Bolzen der Mastschiene aber mittig hat (wie bei den modernen Mastfüßen) und bei dem sich die Umlenkrollen integrieren lassen. Diese verschwinden in den vertikalen Schächten und werden mit einem horizontalen Bolzen in Position gehalten. Die gekauften Mastfüße Haben meistens vier Scheiben, ich habe mich für zwei entschieden, weil ich mehr nicht brauchte (Topnant und Spifall) und bei vier Scheiben die Wandstärken zwischen den Scheiben sehr klein werden würden (der Mastfuß sollte 3d-gedruckt werden). Herausgekommen ist dann die Geometrie auf dem Foto.

 
Veröffentlicht : 23. August 2021 20:49
Beiträge: 9
Themenstarter
 

Die Version wurde dann auch auf dem heimischen Drucker ausgedruckt und stolz angebaut. Leider ist der Mastfuß schon beim Auslaufen gebrochen, der Mast hat durch das Plastik gestanzt. Es folgte eine weitere Version, bei der auch links und rechts neben der Mastspur noch Material zur Unterstützung ist:

 

 
Veröffentlicht : 23. August 2021 20:51
Beiträge: 9
Themenstarter
 

Das hat auch gehalten, allerdings hat auch hier der Mast mit der Zeit Abdrücke im Plastik hinterlassen. Also wurde die nächste Version gedruckt, die zweiteilig ist, sodass zwischen der Hälfte im Mast und der Hälfte in der Mastschiene eine Platte aus z.B. Metall eingeschraubt werden kann:

 

 
Veröffentlicht : 23. August 2021 20:53
Beiträge: 9
Themenstarter
 

Das funktioniert wunderbar, hier folgt noch ein Bild von der fertig gebauten Version. Die Platte zwischen den Hälften ist dabei ein Carbon Rest. Wenn jemand interessiert ist, kann ich gern die Geometriedatei zum Nachbau zusenden.

 
Veröffentlicht : 23. August 2021 20:58
Beiträge: 9
Themenstarter
 

Wenn die Innenkontur vom Mast schon einmal im CAD-System ist, kann man auch gleich einen Adapter von Selden-Vierscheibenmastfuß auf Müggelspree konstruieren, für alle, die lieber kaufen wollen. 

 

Also frohes Basteln!

 
Veröffentlicht : 23. August 2021 20:59
 Oggy
Beiträge: 27
 

Moin, sieht super aus!

Ich selbst hab gerade den oberen Ruderbeschlag getauscht. Die Muttern drehten im Hohlraum am Spiegel durch...

Zum Glück gingen die Schrauben raus. Aus einem VA L Profil habe ich einen breiteren Beschlag gebaut. Der liess sich dann vom Achterpiek aus verschrauben.

 

Grüsse

 
Veröffentlicht : 20. September 2021 20:30