Bericht Kehraus 10.-11.09.2022

Nahezu bestes Herbstwetter lockte 18 Ixylons zur diesjährigen Kehrausregatta und Berliner Meisterschaft zum Verein Berliner Segler e.V. auf Rauchfangswerder. Der Zeitplan war eng gestrickt und bereits zur Steuermannsbesprechung wurden die Berichteschreiber gelost. Mangels Wind konnte der erste Start am Sonnabend nicht, wie geplant, um 10,30 Uhr durchgeführt werden. Die meisten Boote schafften es zunächst nicht mal bis ins Regattafeld. Als dann endlich etwas Wind aufkam und sogar aus halbwegs einer Richtung, wurde unverzüglich ein Dreieckskurs gestartet. Zur ersten Kreutz musste sich noch jeder irgendwie einen Windstrich suchen, um voran zu kommen, was natürlich nur mehr oder weniger gut gelang, später wurde es dann etwas stetiger. Das für uns ausgesuchte Windfeld nach dem Start verdiente leider nicht mal seinen Namen und auch danach gelang es uns nicht so richtig die Platzierung zu verbessern. So konnten wir das erste Rennen leider nur mit einem 10. Platz beenden. Nachdem wir mit Dirk den ersten Lauf ausgewertet hatten, ging es auch gleich an den 2. Start. Nun war etwas Wind da und der Plan war gefasst in Richtung Pinnend zu starten um das Glück links zu suchen. In Lee voraus fuhren noch Valentina und Cedrik, die jedoch, für uns zum Vorteil, zu früh nach Steuerbord wendeten. Somit hatten wir genügend Zeit um auf die Windkante zu warten und dann mit einer Wende zur 1. Tonne zu segeln. Der Wind hatte wieder etwas gedreht, so dass der Rest des Rennens wie Straßenbahnfahren war. Jürgen versuchte uns noch ordentlich zu jagen, aber wir konnten bis zum Ziel einen hinreichend großen Abstand halten. Nach der 2. Wettfahrt ging es erstmal zurück zum Verein, um Mittag in Empfang zu nehmen. Nach der Mittagspause waren die Windverhältnisse leider nicht mehr so, als dass noch ein sinnvoller Lauf hätte durchgeführt werden können. Somit blieben wir den Rest des Nachmittags an Land und fachsimpelten bei Freibier und anderen Getränken bis zum Abendessen.

Der Sonntag erwartete uns mit so etwas wie Wind, der dann allerdings bis zum Start nicht mehr wirklich so genannt werden konnte. Nach einem allgemeinen Fehlstart wurde es immer anspruchsvoller zu segeln und nach 2 kurzen Kursen am Sonnabend gab es nun das volle Programm mit Zusatzdreieck. Es gab nur rechts oder links und für die Glücklicheren in Streifen einsetzende Winde. Am Ende siegten Jürgen mit Katja auf dem Frauenparkplatz vor Familie Weichert und Familie Knüpfer. Wir holten uns die Holzmedaille und gratulieren den Vorplatzierten ganz herzlich.

Wieder dabei waren auch einige Touren-Ixys mit eigener Wertung, über die wir uns nur freuen können, dass sie mit Lust und Laune mit uns um die Wette segeln. Wir werden uns weiter austauschen und freuen uns auf die Zusammenarbeit und weitere Teilnahme am Regattageschehen der Klasse.

Danke an den VBS mit all seinen fleißigen Helfern für eine wie immer gut gelungene Veranstaltung mit perfekter kulinarischer Versorgung.

Ulf und Steffen (Schokoschüssel)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.