Bericht vom Saubuchtrennen

Sommer, Sonne, Wind und Saubucht….. Mit der Sonne wurde es dieses Jahr nichts. Aber wenigstens gab es Wind und dazu ausreichend Feuchtigkeit von oben. So trafen sich immerhin 15 Ixylon Mannschaften um am besagten Wochenende in Potsdam an den Start zu gehen. Schließlich gab es auch noch eine Überraschung. Das Saubuchtrennen wurde als Landesmeisterschaft Brandenburg gewertet. Die regulär geplante Landesmeisterschaft in Finow fiel dem wundervollen Wetter zum Opfer, denn es konnte mangels Wind keine einzige Wettfahrt gesegelt werden.

Wer den Templiner See in Potsdam nicht kennt, dem sei gesagt, dieser ist immer für eine Überraschung gut. Aber so wird es wenigstens nicht langweilig. Es gibt aber Besatzungen, die auffallend konstant auf diesem Revier segeln. Allen voran XY 3235 mit Jens-Uwe und Steffen und auch XY 58 mit Uwe und Ulf.  Die Ergebnisliste macht es deutlich.
Für das kommende Jahr habe ich mir vorgenommen, beide endlich auf diesem See zu schlagen. Nein…. nicht mit den Händen, sondern in den Ergebnissen.  Ich habe nur noch keinen Plan, ob sie mich gewähren lassen. J Außerdem gibt es da noch alle anderen Starter, die auch für einen Sieg gut genug sind. Na wir werden sehen.

Ein Lob muss für die Wettfahrtleitung ausgesprochen werden. Ich habe selten erlebt, dass alle Rennen so zügig und korrekt angepfiffen wurden. Das hat allen Seglern bei diesem Sauwetter unnötige Regentropfen erspart.

Verdiente Sieger wurden Jens-Uwe und Steffen (XY 3235) gefolgt von Uwe und Ulf (XY 58).

Claudi und Mike
XY 4343

Schreibe einen Kommentar