Bericht Landesmeisterschaft Brandenburg in Lindow 2023

Wie in den letzten Jahren, zog der Gudelacksee wieder überdurchschnittliche viele Ixylons an. Zum einen liegt das wohl an der guten Organisation und zum anderen war es eine gute Generalprobe für die Deutsche Meisterschaft. Also ein Danke an Alle, die mit Ihrer Teilnahme zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben. Danke auch an die Lindower Regattasegler die wieder ein hochwertiges Regatta-Wochenende für uns organisiert hatten.

Nach der der Anreise der letzten Segler am Samstag ging es nach der Eröffnung auf ein neues Regattarevier hinter die Insel. Bei leichten und drehenden Winden ging es dann dreimal über den Kurs. Insgesamt waren die üblich Verdächtigen wieder vorn, aber die einzelnen Platzierungen schwankten erheblich. So blieb für Sonntag alles möglich. Enrico hatte alles im Griff und so waren wir pünktlich zum Kaffee wieder an Land. Danke für den leckeren Kuchen. Jeder konnte nun bis zum Abend die Zeit für sich nutzen. Wie angekündigt, gab es pünktlich ein reichliches Büffet. So konnte sich jeder für die legendäre Lindower Party stärken. Inzwischen hatte die Live-Band aufgebaut und alle warteten ab, was wohl dieses Mal passiert. Die Band verstand Ihren Job, so dass die Tanzfläche garnicht ausreichte und auf der Wiese weitergetanzt wurde. Plötzlich tauchte ein Ponton auf. Man ahnte, hier passiert noch etwas. Als die Dunkelheit hereinbrach, staunten wir nicht schlecht.

Die Lindower Segler hatten ein super Feuerwerk auf die Beine gestellt, dass der Landesmeisterschaft einen würdigen Rahmen bot. Anschließend wurde bis in die Nacht weiter gefeiert. Sonntag hatte Enrico sich dann für das bekannte Revier vor dem Verein entschieden. Nun gab es auch etwas mehr Wind als Samstag. So wurden die Platzierungen weiter durchgemischt. Am Ende konnten sich die Opas Volker und Andre vor den Vorjahressiegern Uwe und Ulf sowie Robert und Cristoph durchsetzen. Nun war auch klar, dass es bei der Deutschen Meisterschaft interessant werden wird. Viele Mannschften haben das Zeug Wettfahrten zu gewinnen. Sind wir also gespannt. Auf der Siegerehrung erwiesen sich die Telekom und der Bürgermeister als sehr spendabel. Viele Segler bekamen Sachpreise, was nicht unbedingt normal ist. Für die Sieger gab es vom Bürgermeister eine Siegprämie. Uns war es ein Bedürfnis, diesen Betrag in die Lindower Jugendkasse zu stecken. 

Zum Schluss kann man sagen, diese Landesmeisterschaft wurde mit Organisation und Durchführung der hohen Ranglisten-Wertung gerecht.

Weiter so, Ihr Lindower…

XY1359 Volker Schoen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert