Bericht Werbellinsee 2022

Sommer Sonne und ein wunderschöner Werbellinsee mit Beigeschmack

Am 13./14. August lud der Verein SV Stahl Finow Abteilung Segeln zur jährlichen Regatta. Bei hochsommerlichen Temperaturen darf man sich getrost auf dieses schöne Revier freuen. Nordöstliche Winde gepaart mit ordentlichen Drehern forderte von den Seglern allerdings ein recht starkes Nervenkostüm. Eine Vielzahl von Booten folgte der Einladung des Vereins wobei unsere Ixylon Klasse mit 27 Booten das stärkste Starterfeld stellte. Die Ixylon Klasse lebt und so ging es am Sonnabend bei wirklich schwachen Winden raus auf den See. Stefan und ich hatten ein wenig Bedenken wegen unseres stattlichen Gewichtes und dann war da noch meine neue (alte) Ixylon, die zur Lindower Regatta noch zum Unterseeboot mutierte. Natürlich hatte ich die notwendigen Reparaturen durchgeführt, aber man weiß ja nie. Auch wenn der Wind sehr wechselhaft von schwach bis gar nichts über den See hauchte, fand ich die Entscheidung der Wettfahrtleitung richtig, die Rennen zu starten. Außerdem lief es für Stefan und mich auf U43 recht gut und wir konnten vorn mitmischen. Leider wurde das zweite Rennen am Sonnabend abgebrochen. Natürlich hätten wir in Führung liegend eine Bahnverkürzung besser gefunden. Es gab am Sonnabend also nur einen Wertungslauf. Der Sonntag verhieß auch nichts Gutes, allerdings setzte der Wind noch rechtzeitig ein um zwei Rennen zu fahren. Volker und Claudia sowie Uwe und Ulf kamen mit den drehenden Winden am besten zurecht. Aber auch der Sieg im dritten Rennen von Michael und Bruno sollte beachtet werden. Als Verteidiger der rechten Seite war uns das Glück am Sonntag nicht so zugetan. Allerdings stimmte ein dritter Platz in der Gesamtwertung unsere Gemüter milde. Die Wettfahrtleitung hat unter diesen Bedingungen alles richtig gemacht und es gab nichts zu meckern. Aber trotzdem muss leider ein wenig Kritik geäußert werden. Wir als Ixylon Klasse segelten an diesem Wochenende immerhin um die Landesmeisterschaft BB. Es ist nicht angemessen, diese Tatsache bei der Siegerehrung nicht zu erwähnen und dem Landesmeister (Volker/Claudia) den Pokal nach der Siegerehrung sang und klanglos in die Hand zu drücken. Das darf nicht passieren! Vizemeister wurden Uwe und Ulf gefolgt von Stefan und mir. Wünschenswert wäre es ebenso, nicht nur die Namen der Platzierten zu erwähnen, sondern auch deren Verein. Fazit: Tolles Revier welches zum Wiederkommen verführt.

Stefan / Mike

XY 43

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.