Bericht – Blauer Kristall Erfurt 2021

Bereits zum 40. Male wurde am 18./19.09. 2021 der traditionelle Blaue Kristall am Alperstedter See in Erfurt ausgesegelt. Die Thüringer Traditionsregatta konnte trotz der Coronaauflagen mit einem gut besuchten Teilnehmerfeld durchgeführt werden. Mit 39 Booten, darunter 18 Ixylon; sechs 420er und 15 Optimisten war der See wieder gut gefüllt.
Lediglich das Wetter tat der sonst sehr guten Stimmung ein wenig Abbruch. Da bereits die
Wettervorhersage kein gutes Segelwetter vorausgesagt hatte, wurden bereits am Samstagvormittag das Knoten und Wurfleine werfen durchgeführt. Nach dem Mittagessen ging es dann aber doch aufsWasser. Bei schwachen, drehenden Winden konnten am Samstag jedoch trotzdem zwei Wettfahrtengesegelt werden.
Am Sonntag sah die Welt jedoch gleich ganz anders aus. Um 10 Uhr erfolgte so der erste Start deszweiten Wettkampftages. Bei bis zu 4 Windstärken wurden noch einmal zwei spannende
Wettfahrten ausgesegelt.
Bei den Ixylon dominierte die Besatzung um Jörg Junker (CM Erfurt) und Thomas Becker (Leipziger Seesportclub) das Feld und konnten durch sehr gute Ergebnisse an Land und auf dem Wasser den Blauen Kristall und gleichzeitig auch die Thüringer Landesmeisterschaft gewinnen. Dabei verwiesen sie die Besatzungen Andreas Sonnenfeld (SLRV)/ Franziska Sommer (MRV) und Ralf Theumer/ Raik Leonhardt (beide MRV) auf die Plätze.
In der Klasse 420er gewann das Team um Marius und Hannah Trappe (Club maritim Erfurt) nach einem starken Wettkampf vor den Besatzungen Len Edwin Wöllner /Erik Schneider (TSVOe) auf Platz2 und Sören Westhaus (CME)/ Matthias Brandt (MCG) auf Platz 3.
Bei den Optimisten konnte Anna Katharina Kalz vom ESV Lok Zittau, sowohl Konstantin Trappe als auch Jan Luca Sliwka vom Club maritim Erfurt auf die Plätze 2 und 3 verweisen.
Abgerundet wurden die sehr spannenden Wettkämpfe durch eine tadellose Organisation und
Verpflegung vom Team des Club maritim Erfurt.
Florian Zenker

Ein Kommentar

  1. … Floh schreibt von der Seesportwertung. Im Segeln gewannen Jörg und Thomas vor Ralf und Raik. Dritter wurden Steffen und Lutz.

Schreibe einen Kommentar zu AndreasAntworten abbrechen