Gleitfahrt

Alles rund ums Fahrtensegeln
Benutzeravatar
Christian 3159
Frischfleisch
Frischfleisch
Beiträge: 13
Registriert: 29.04.2009, 19:15
Wohnort: Potsdam

Gleitfahrt

Beitragvon Christian 3159 » 27.05.2009, 19:30

Hallo Sportsfreunde,

hab heute erstmal meinen neuen Mast getestet. Da es recht windig war, war es zunächst mal sehr erfreulich, dass er nicht gleich wieder gebrochen ist.

Ansonsten habe ich heute ohne Genua immerhin 18 km/h geschafft (Trebelsee bei Schmergow), gemessen mit einer JDC Speedwatch. Mein bestes Ergebnis war 21 km/h mit Genua und Groß gemessen mit GPS.

Deshalb meine Frage an Euch, was war das schnellste, was Ihr mit Euren Ixys bislang gefahren seid (vorzugsweise unter Segeln :wink: )?


Christian

Spachi
Frischfleisch
Frischfleisch
Beiträge: 20
Registriert: 21.02.2009, 21:46

Re: Gleitfahrt

Beitragvon Spachi » 28.05.2009, 06:33

Hallo Christian,
bei welcher Windstärke bist du gesegelt?
Bist du einhand gesegelt?

mfg
Spachi

Benutzeravatar
Christian 3159
Frischfleisch
Frischfleisch
Beiträge: 13
Registriert: 29.04.2009, 19:15
Wohnort: Potsdam

Re: Gleitfahrt

Beitragvon Christian 3159 » 28.05.2009, 08:20

Hallo Spachi,

ich habe leider keinen Windmesser, wenn man WetterOnline glauben darf, war Windstärke 3-4 mit Böen um 5. Die Wellen waren ca. 0,5m hoch und schöne Schaumstreifen auf dem Wasser. War schon ordentlich.

Ansonsten war ich allein draußen.


Grüße

Christian

Benutzeravatar
Der Daniel
Meister
Meister
Beiträge: 129
Registriert: 21.05.2006, 19:04
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Gleitfahrt

Beitragvon Der Daniel » 28.05.2009, 15:12

Bezüglich der Geschwindigkeit geht das alles noch einen Zacken schneller wenn das "Bunte Segel" oben ist. Leider bleibt da bei 6 Windstärken keine Handfrei um die Geschwindigkeit zumessen.
Aber gegenüber einem Boot welches nur mit Groß und Genua segelt ist dies um einiges Schneller.
Also Buntes Segel hoch und ab geht die Post-->alles andere ist kalter Kaffee oder was für :schilder_22[1] !!!!


Gruß

Daniel GER 75 !Fiasko!

JumboTec Racing Team
Daniel XY 75
„Segeln ist ein komplexer Sport mit so vielen Variablen, dass man sich leicht verzettelt in all dem, was noch getan und verbessert werden muss“Ian Pinell

Benutzeravatar
Christian 3159
Frischfleisch
Frischfleisch
Beiträge: 13
Registriert: 29.04.2009, 19:15
Wohnort: Potsdam

Re: Gleitfahrt

Beitragvon Christian 3159 » 28.05.2009, 18:25

Windstärke 6 hört sich gut an :D . Dann habe ich ja auch mal nen Bezugswert, was das Boot so ab kann. Gerade mit Genua und in harten Böen flext ja der Mast schon bei Windstärke 5 ganz böse.

Mit der Geschwindigkeitsanzeige hatte ich aber noch nie Probleme, weil die Speedwatch oder das GPS die Höchstgeschwindigkeiten speichern. Obwohl Du natürlich Recht hast - es ist viel spannender während der Fahrt zu schauen.

Ansonsten fühle ich mich hinreichend zurechtgewiesen :wink: .


Gruß


Christian

Spachi
Frischfleisch
Frischfleisch
Beiträge: 20
Registriert: 21.02.2009, 21:46

Re: Gleitfahrt

Beitragvon Spachi » 28.05.2009, 18:41

Also was ich da so raushöre, kann man einhand bei Windstärke 3-4 noch segeln.
Wie sieht es da aus, wenn du das Boot alleine umlegst, bekommst du es auch wieder hoch ?
Bist du im Trapez gesegelt ?

Kann mir jemand Fotos von seiner Ixylon schicken, wo man sehen kann, wie der Spinanker geführt wird und vielleicht auch ein paar andere Modifizierungen, die zum Einhandsegeln nützbar sind !!!

DANKE FÜR EURE HILFE !!!

mfg
manfred

Benutzeravatar
Der Daniel
Meister
Meister
Beiträge: 129
Registriert: 21.05.2006, 19:04
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Gleitfahrt

Beitragvon Der Daniel » 28.05.2009, 20:12

Christian 3159 hat geschrieben:Windstärke 6 hört sich gut an :D . Dann habe ich ja auch mal nen Bezugswert, was das Boot so ab kann. Gerade mit Genua und in harten Böen flext ja der Mast schon bei Windstärke 5 ganz böse.

Mit der Geschwindigkeitsanzeige hatte ich aber noch nie Probleme, weil die Speedwatch oder das GPS die Höchstgeschwindigkeiten speichern. Obwohl Du natürlich Recht hast - es ist viel spannender während der Fahrt zu schauen.

Ansonsten fühle ich mich hinreichend zurechtgewiesen :wink: .


Um den Mast brauchst Du dir keine Sorgen machen, der kann das ab, soll sogar so sein. Wenn der Mast nicht biegen würde, würdest Du gar keine Druck aus dem Segel bekommen bei viel Wind. Ich denke ein kleines Trimmseminar mittels einer gängingen Literatur wäre da sicher hilfreich.

Der Daniel XY75 http://www.jumbotecracingteam.de
Daniel XY 75
„Segeln ist ein komplexer Sport mit so vielen Variablen, dass man sich leicht verzettelt in all dem, was noch getan und verbessert werden muss“Ian Pinell

Benutzeravatar
Christian 3159
Frischfleisch
Frischfleisch
Beiträge: 13
Registriert: 29.04.2009, 19:15
Wohnort: Potsdam

Re: Gleitfahrt

Beitragvon Christian 3159 » 28.05.2009, 21:39

Hallo Spachi,


ich bin recht oft bei stärkerem Wind allein am Start. Also 3-4 geht definitiv. Du hast ja viele Möglichkeiten, wenn die Lage zu groß wird. Zunächst mal luvt das Boot bei zuviel Lage von selbst an, dann kannst Du anluven, abfallen oder das Groß aufmachen. Du solltest auch die Möglichkeit wahrnehmen, dass Groß gut flach zu trimmen. Den Traveller fahre ich gar nicht in Lee, weil das bei viel Wind für mich nicht handlebar ist.

Den Spinnaker gebe ich mir alleine gar nicht. Da fehlt einfach der Schotte. Bei leichten Winden mag es vielleicht gehen.

Wenn es ordentlich kachelt und ich will schnell fahren, kreuze ich zunächst nur mit Groß gegen den Wind. Wenn eine stärkere Böe kommt kannst Du ja immer noch etwas anluven. Bin ich dann am Luv-Ende des Sees, kreuze ich mit halben Wind bzw. je nach Windstärke auch achterlicherem Wind zurück. Eben genau so achterlich, dass ich das Boot gerade noch halten kann. Kommt eine zackige Böe, mache ich erstmal das Groß auf, weil das Boot ansonsten nicht mehr zu halten wäre und anluven würde. Danach falle ich ein wenig ab und hole das Groß wieder dichter. Muss man halt sehen, wie man das Gerät mit seinem Gewicht gerade noch halten kann. Abhängig vom Wind, wird das dann ein ordentlicher Ritt. Dasselbe geht auch nur mit Groß ganz gut.

Trapez alleine habe ich noch nicht probiert, ordentlich ausreiten reicht für mich.

Den Gedanken an eine Kenterung verdränge ich in diesen Momenten stets erfolgreich. Da ich das Gerät noch nie alleine aufgerichtet habe, denke ich mal, man sitzt dann ganz schön tief in der Tinte. Andererseits tröste ich mich damit, dass die Hilfsbereitschaft auf dem Wasser recht ausgeprägt ist. Wenn es daneben geht, hilft Dir bestimmt jemand.


Grüß aus Potsdam

Christian

Spachi
Frischfleisch
Frischfleisch
Beiträge: 20
Registriert: 21.02.2009, 21:46

Re: Gleitfahrt

Beitragvon Spachi » 31.05.2009, 07:54

Hallo Christian,

werd es heute noch ausprobieren, mit wieviel Wind sich das boot noch gut halten lässt!! Aber wie du richtig geschrieben hast, man hat ja viele Möglichkeiten um die Schräglage zu kontrollieren.

hast du irgenwelche Veränderung bzgl. Einhandsegeln an Ixy vorgenommen ? Habe keine Pinnenfixierung an meiner Ixy, die aber öfters sehr hilfreich wäre, was würdest du für eine Lösung vorschlagen ?

mfg
manfred

Benutzeravatar
Christian 3159
Frischfleisch
Frischfleisch
Beiträge: 13
Registriert: 29.04.2009, 19:15
Wohnort: Potsdam

Re: Gleitfahrt

Beitragvon Christian 3159 » 31.05.2009, 16:16

Hallo Spachi,

eine Sache habe ich gemacht:

Ich habe zwischen den beiden Spi-Blöcken am Heck und der Ruderpinne jeweils einen Gummi gespannt (AWN-Segelzeisinge, mit einem Plastikhaken). Die Zeisinge sind gerade so lang, dass sie in Mittellage ungespannt sind. Wenn ich allein unterwegs bin, kann ich damit vor allem bei den Wenden die Pinne loslassen.

Dann belege ich das Seil der Fockrolleinrichtung in einer Klemme hinter dem Traveller. Ich kann mich aber nicht mehr erinnern, wo man das Seil vorher belegt hat.

Was Du bestimmt schon gemacht hast, ich habe die Enden der Genauschoten miteinander verknotet, das spart Zeit bei den Wenden.


Christian

Spachi
Frischfleisch
Frischfleisch
Beiträge: 20
Registriert: 21.02.2009, 21:46

Re: Gleitfahrt

Beitragvon Spachi » 01.06.2009, 07:36

Danke Christian !!

hat von euch jemand eine Trimmanleitung für die Ixy ??

Danke
mfg
Manfred

Benutzeravatar
Christian 3159
Frischfleisch
Frischfleisch
Beiträge: 13
Registriert: 29.04.2009, 19:15
Wohnort: Potsdam

Re: Gleitfahrt

Beitragvon Christian 3159 » 12.06.2009, 12:23

Vom letzten Wochenende:


Grüße

Christian
Dateianhänge
DSC00359.JPG

Benutzeravatar
Christian 3159
Frischfleisch
Frischfleisch
Beiträge: 13
Registriert: 29.04.2009, 19:15
Wohnort: Potsdam

Re: Gleitfahrt

Beitragvon Christian 3159 » 06.09.2009, 20:57

War gutes Segelwetter heute ...
Dateianhänge
DSC00387.JPG


Zurück zu „Fahrtensegeln“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast