welche Aufgabe hat der Vorpiekboden?

Benutzeravatar
beckfly
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 30.03.2015, 07:40
Wohnort: Dessau-Roßlau

welche Aufgabe hat der Vorpiekboden?

Beitragvon beckfly » 30.03.2015, 08:30

Hallo und guten Morgen!
Mein Name ist Michael und ich habe mich gerade registriert, denn seid Freitag steht nun auch eine Ixylon bei mir auf dem Hof.800km standen am Abend auf dem Tacho. "Wat mut dat mut"! Das Boot ist Baujahe 1970. Die Baunummer ist glaub ich 65, da muß ich aber nochmal genau aufs Blech gucken.
Das Boot hat ein Holzrigg.
Der Mast hat einige Lochblechverstärkungen und Losleimungen an der Seite. Sieht aus als könnte man so eine Art Fallenkanal öffnen. Na ja das macht mir keine Angst wenn man schon mal einen Mast vom 15er Jollenkreuzer hergerichtet hat.
Der Großbaum hat so ein Schlüssellochblech wo wohl eine Art Terminal für den Baumniederholer eingehängt wurde.
Hat jemand vielleicht ein paar Detailbilder von einem Holzrigg. An der Baumnock ist auch nichts mehr dran, womit das Unterliek achtern befestigt wird.
Da wäre ein Detailbild super.
Nun mal zur obigen Frage. Das Boot hat keinen Vorpiekboden. An den Rändern sind auch keine Klebestellen die darauf schließen lassen das hier mal einer drinn war.Hat der Boden eine statische Aufgabe oder dient der sich darunter befindliche Hohlraum als Auftriebskörper?
Für Antworten wäre ich sehr dankbar. Die Sonne steigt und mir wolln aufn Teich!
So gehe erstmal Schwerter schleifen. Vielen dank schon mal!

Benutzeravatar
beckfly
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 30.03.2015, 07:40
Wohnort: Dessau-Roßlau

Re: welche Aufgabe hat der Vorpiekboden?

Beitragvon beckfly » 12.04.2015, 21:25

Hallo Martin,
vielen Dank für eine Antwort. Ich hatte schon Angst meine Frage sei zu schwer. :(
Mache weiter bald soll sie ins Wasser. Schwerter sind fertig,farblos mit Epoxy versiegelt.
Schönes Mahagoniesperrholz, die konnte ich nicht wieder mit Farbe streichen. :D
Holzgroßbaum ist toll geworden. Alle Beschläge und Schraubenköpfe poliert und wieder angeschraubt. Mast sieht schlimm aus. Einige Metallkorsetts mit etlichen Spaxschrauben.
Ich bin guter Dinge. Alle Schraublöcher mit Zahnstochern verschlossen, losgeleimtes Holz neu verklebt und alte Leimstellen ausgefräst und mit Epoxy vergossen. Dann wird alles verschliffen. Das wird schon.
Bis denn dann! :D

Enno
Praktikant
Praktikant
Beiträge: 44
Registriert: 01.04.2015, 12:28

Re: welche Aufgabe hat der Vorpiekboden?

Beitragvon Enno » 13.04.2015, 08:02

Hallo,

ein Holzmast ist definitiv von Vorteil bei einer Kenterung. Es gibt auch Mastkissen die oben am Masttop befestigt werden und wie ein Airback aufgehen wenn eine gewisse Zeit Wasserkontakt besteht. Für den Vorpiekboden gibt es auch Luftkissen. Diese werden einfach hinter den Mast geklemmt und sorgen für zusätzlich Auftrieb. Kosten aber bei BTM 71 Euro, was ich für ein einfaches Luftkissen als ganz schön teuer empfinde.
Zum Thema Mastrestaurierung, es gibt auch Holzpropfen mit denen man die schadhaften Stellen stopfen kann, im Baumarkt gibt's meistens nur Kiefer, aber beim Tischler kann man sich auch passende "Flicken" anfertigen lassen. Also viel Spaß beim werkeln...

Gruß Enno

clausen1650
Frischfleisch
Frischfleisch
Beiträge: 11
Registriert: 25.02.2010, 08:54

Re: welche Aufgabe hat der Vorpiekboden?

Beitragvon clausen1650 » 14.04.2015, 09:00

Hallo Beckfly,
zu deiner Frage mit dem Vorpieckboden, der hat zwei Aufgaben:
1. Auftrieb, das Boot braucht im Vorschiff Zusatzauftrieb, sonst säuft der Kahn nach einer Kernterung im Vorschiffbereich ab. Das erschwert das Aufrichten ganz beträchtlich.
2. Stabilität. Ich bin selbst mal mit einem alten Schiff ohne Vorpieckboden gefahren. Bei Wind und viel Welle beulen sich die Seiten des Vorschiffs bei jeder Welle ein. Das kann man dann sogar hören.
Es macht also Sinn, sich den Vorpieckboden nachträglich einzulaminieren. Gut macht sich das aus zugeschnittenen Polyesterplatten. Und noch besser ist es, den Vorpieckboden vorne hochzuziehen, also schräg einzulaminieren. Dann kann Wasser nach achtern ablaufen und dein Auftriebsvolumen wird vergrößert. Die Schräge beginnt gleich nach dem Mastfußbereich. Abzuraten ist von einem Vorpieckboden aus Sperrholz, der gammelt dir weg. Sieh dir die Sache bei Booten an, die bei Ranglistenregatten mitfahren. Haben sich viele nachträglich eingebaut.
Gruß Clausen

Benutzeravatar
beckfly
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 30.03.2015, 07:40
Wohnort: Dessau-Roßlau

Re: welche Aufgabe hat der Vorpiekboden?

Beitragvon beckfly » 15.04.2015, 09:41

Hallo Clausen,
vielen Dank für die Hinweise. Das mit der statischen Stabilität hatte ich mir fast gedacht ,noch vor dem zusätzlichen Auftriebsraum.
Na da werde ich wohl mal meine große Glasscheibe mit Trennwachs behandeln und mir aus Glasfaser einen laminieren.
Nochmals Danke für die Antworten. :roll:
beckfly!

Benutzeravatar
beckfly
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 30.03.2015, 07:40
Wohnort: Dessau-Roßlau

Re: welche Aufgabe hat der Vorpiekboden?

Beitragvon beckfly » 15.04.2015, 09:42

Hallo Clausen,
vielen Dank für die Hinweise. Das mit der statischen Stabilität hatte ich mir fast gedacht ,noch vor dem zusätzlichen Auftriebsraum.
Na da werde ich wohl mal meine große Glasscheibe mit Trennwachs behandeln und mir aus Glasfaser einen laminieren.
Nochmals Danke für die Antworten. :roll:
beckfly!


Zurück zu „Technikecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste