Hochgesetzte Travellerschiene

XYz
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 17.04.2014, 14:06

Hochgesetzte Travellerschiene

Beitragvon XYz » 11.06.2014, 19:58

Hallo,
da sich die Sache mit dem Tauwerk schon erledigt hat, wollte ich mal fragen, ob eine hochgesetzte Schiene bei On-Board Übernachtungen stören würde, und ob diese sich im Gegensatz zu einer Travellerschiene auf dem Boden lohnen würde.

LG

Sven
Azubi
Azubi
Beiträge: 87
Registriert: 14.08.2011, 15:54
Wohnort: Rügen

Re: Hochgesetzte Travellerschiene

Beitragvon Sven » 12.06.2014, 09:04

Hallo XYz,
natürlich ist eine hochgesetzte Travellerschiene störend, man kann sich aber damit arrangieren. Zum Trimmen ist sie allemal besser, als die ineffektive auf dem Boden. Dazu gibt es übrigens eine schön Unterhaltung, siehe weiter unten im Forum "originaler Traveller auf Cockpitboden".
Ich habe inzwischen die Sache mit einem "Schotdreieck" für mich gelöst. Ein Foto davon findest Du unter "Ixy Bj 1975 welche Genuaschienen?" Diese Konstruktion hat sich bewährt bis 5 Bft. Da das Bild zu einem anderen Thema entstand, ein paar Hinweise:
(1) Ganz links ist ein kleiner Block mit Hundsfott am Großschotblock befestigt.
(2) Von dort läuft eine Leine zum Block an der Genuaschiene,
(3) weiter zum Block am Schwertkasten (befestigt an angenieteter Öse)
(4) und endet in einer Klemme auf dem Deck.
Die Führung, die Anzahl der Blöcke und deren Position sind notwendig, um die Kräfte zu beherrschen.
Die Leine ist teilweise abgemantelt. Das erlaubt einmal deren flüssigen Lauf durch die kleinen Blöcke, zum Anderen garantiert es einen vernünftigen Griff mit der Hand.
Wichtiges Detail: Der Knoten (unten rechts auf dem Foto) verhindert das Ausrauschen.

Den Traveller auf dem Boden behalte ich als Option im Betrieb, um ihn bei starkem Wind auf Lee fahren zu lassen. Ansonsten ist der in der mittleren Position fixiert.

Bei Fragen fragen,
Gruß Sven.


Zurück zu „Technikecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste