Vorstag/ Mastspur

Alle Beiträge von 2007
suntzu
Frischfleisch
Frischfleisch
Beiträge: 18
Registriert: 02.07.2007, 10:52
Wohnort: Hamburg

Vorstag/ Mastspur

Beitragvon suntzu » 06.08.2007, 17:03

Hallo zusammen,
am letzten Sonntag haben wir (meine Freundin und ich) unseren ersten Segltörn in einer originalen IXYLON-Regattaausführung aus erster Hand und aus dem Jahr 1982 unternommen. Es war super!

Das Boote wurde 1985 erstmals in Betrieb genommen, stand die letzten 20 Jahre ständig in einer Scheune und segelt sich super.

Anfags war ich etwas verwirrt, da die Fallen eine Kombination aus Drahtseil und Leine bilden und die Drahseilöse beim spannen der Fallen über die Rolle im Mast gezogen werden muss. Egal, wie ich im Forum gelesen haben, können die Drahtseil-Fallen gegen Tauwerk ausgetauscht werden, was sicherlich zu einer einfachen Handhabung führt.

Bei lesen dieser Möglichkeit kam mir die Frage, ob der Vorstang auch gegen entsprechendes Tauwerk ausgetauscht werden kann. Hat einer von euch Erfahrung damit und kann mir was empfehlen?

Dann ist mir an unserem Boot aufgefallen, dass die Mastspur verkehr herum angechraubt wurde. Kann ich die Spur drehen oder fallen dann eventuelle Gegenmutter ab in den Bootsboden?

Danke für eure Hilfe und wenn einer von euch zufällig auf dem Plauer See segelt, dann könne wir uns gerne mal dort treffen.

Gruß
Henning
Zuletzt geändert von suntzu am 07.08.2007, 10:54, insgesamt 1-mal geändert.

pboe
Frischfleisch
Frischfleisch
Beiträge: 15
Registriert: 31.05.2007, 10:26

Beitragvon pboe » 07.08.2007, 09:19

Moin Suntzu,
ich wüsste nicht, was gegen ein Vorstag aus Tauwerk sprechen würde. Das Vorstag hat ja nur die Funktion den Mast zu halten, wenn die Fock/Genua nicht gesetzt ist. Von daher brauchst Du für das Vorstag auch kein Dynema, da sich die Belastungen in Grenzen halten und etwas Reck im Tauwerk kein Problem ist.

Gruß Paul

suntzu
Frischfleisch
Frischfleisch
Beiträge: 18
Registriert: 02.07.2007, 10:52
Wohnort: Hamburg

Beitragvon suntzu » 07.08.2007, 10:37

Hallo Paul,
ich dachte, das Vorstag hält den Mast auch dann, wenn Fock/Genua gesetzt sind und dient zusätzlich dem Spannen der Wanten?

Und da die Wanten aus Stahl sind, dachte ich, dass auch die Vorstag aus Stahl sein muss?

Liege ich da falsch?

Gruß
Henning

Ixylon1091
Frischfleisch
Frischfleisch
Beiträge: 16
Registriert: 23.05.2007, 14:12

Beitragvon Ixylon1091 » 07.08.2007, 11:34

ja da liegst du falsch. :wink:

wenn der mast also die fock/genua durchgesetzt/gespannt ist, liegt der einzige halt auf den wanten und dem "fockdraht" theoretisch gesehen kannst du das vorstag auch nach durchsetzen abbauen. macht sich aber blöd. deswegen theoretisch.
allerdings empfiehlt es sich - meiner meinung nach - auch bei durchgesetztem rigg, das vorstag straffzuziehen. es kann auch mal vorkommen, das bei viel wind, oder einfach bei verschleiß des fockdrahts dieser reißt. dann fliegt dir der mast nach hinten und nimmt schlimmstenfalls noch schaden. oder fällt dir auf den kopf... :shock:


wir segeln auch ab und zu auf dem plauer see. es gibt ja einige vereine in der umgebung. viele aktive xy-segler kommen aus dem scma (regattastrecke, viel ixylon), dem msvb (quasi auch regattastrecke neben dem kanuverein, einige ixylon), esck (kirchmöser, auch einige), dann gibs noch den verein am quenzsee (da fällt mir das kürzel grad net ein, wenig ixylon). und sge am grillendamm (aber wenig bis gar keine ixylon)
also wenn du persönlichen kontakt zur szene knüpfen möchtest, wende dich doch mal an einen dieser vereine.

Benutzeravatar
weLLman~
Praktikant
Praktikant
Beiträge: 49
Registriert: 18.09.2006, 13:16

Beitragvon weLLman~ » 07.08.2007, 13:56

Ich hatte die gleiche Idee und bin davon wieder abgekommen. Das Vorstag lasse ich so wie es ist.

Ich habe Bedenken wegen der UV-Verträglichkeit und dem Wetter, was ja am Vorstag nagt. Die Fallen verschwinden im Mast, daß ist kein Thema, aber das Vorstag ist halt immer "draussen" ...

~
Henrik (Ixylon 4741)
_________________

pboe
Frischfleisch
Frischfleisch
Beiträge: 15
Registriert: 31.05.2007, 10:26

Beitragvon pboe » 08.08.2007, 13:32

Moin,
verstehe ich nicht ganz weLLman~,
von den Fallen schaut doch auch die Hälfte die am Segel angeschlagen wird aus dem Mast oder ziehst Du die in den Mast und mit irgendeinem Niederholerbändsel bei Gebrauch wieder raus?
Dynema hat in der Regel einen Mantel mit UV-Schutz, der den Kern, also das was die eigentliche Last aufnimmt, schützt. Gerade beim relative wenig belasteten Vorstag würde ich mir da keine Gedanken drum machen.

Paul

Benutzeravatar
weLLman~
Praktikant
Praktikant
Beiträge: 49
Registriert: 18.09.2006, 13:16

Beitragvon weLLman~ » 08.08.2007, 13:55

Nee, wenn ich Gross und Fock gesetzt habe, sinmd die Fallen doch komplett im Mast verschwunden. Ok, unten am Mastfuss kommse wieder raus, aber die liegen dann ja "geschützt" im Vorpieck ...

Das Vorstag ist aber immer dem Wetter ausgesetzt.

Das meinte ich.
Henrik (Ixylon 4741)

_________________

pboe
Frischfleisch
Frischfleisch
Beiträge: 15
Registriert: 31.05.2007, 10:26

Beitragvon pboe » 08.08.2007, 13:57

Ja gut wenn man mehr segelt als die Jolle rumsteht dann mag das gelten ;-)

suntzu
Frischfleisch
Frischfleisch
Beiträge: 18
Registriert: 02.07.2007, 10:52
Wohnort: Hamburg

Beitragvon suntzu » 08.08.2007, 14:57

Das sich doch so viele an meinen Überlegungen beteiligen, hätte ich nicht gedacht. Also vielen Danke an euch, auch an Ixylon1091 für die Vereinsliste!

Ich habe mir heute 5mm Dynema gekauft und werde die Fallen am Wochenende austauschen.

Das Vorstag lasse ich vorerst - kostet ja alles auch nicht gerade wenig. Um genau zu sein 1,50 Euro pro Meter - Wahnsinn :shock:

Hat denn jetzt noch einer eine Idee zur Mastspur?

Gruß
Henning


Zurück zu „2007“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast