wollen evtl. Jugendcrew eröffnen

Alles rund ums Regattasegeln
SpeedSailor
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 02.06.2015, 17:43

wollen evtl. Jugendcrew eröffnen

Beitragvon SpeedSailor » 02.06.2015, 18:09

Wir kommen vom Geierswaldersee, wo auch der Lausitzpokal Ixylon statt findet.
Dort wollen wir evtl. richtig ins Regattasegeln starten. also ich (14) und mein steuermann (14) wiegen zusammen 125kg und segeln jtz schon gelegendlich ixylon und wollen dann vielleicht in 2,5 Saisons anfangen (dann sind wir 16,17 Jahre jung) mit aktiven Regattasegeln kann mir jemand von euch sagen ab welchem Crewgewicht es sind macht XY zu segeln weil bei mehr als 3 Windsträrken trauen wir uns nicht mehr herraus wegen kentergefahr ? da ist auch schon sie nächste frage würden wir unser Boot "Hexe" wieder hoch bekommen wenn das ding mal mast nicht nach oben hat. ich habe hier im Forum schon beiträge gelesen dass das nicht so einfach bei der schweren XY ist. Punkt 3 wäre noch: unsere segel sind auch schon ein bisschen doll ausgeleiert aber ist es "normal" das das Vorlieg direkt nach dem Mast die 30-40cm flattert?
Wäre schön wenn ihr uns helft bei diesem Thema :D
Ahoi Team vom Geierswaldersee

ferrugo
Azubi
Azubi
Beiträge: 77
Registriert: 11.04.2015, 01:23
Wohnort: Berlin

Re: wollen evtl. Jugendcrew eröffnen

Beitragvon ferrugo » 02.06.2015, 23:19

Hallo Unbekannte,

ich fahre auch erst seit einer Saison XY. Daher meine Aussagen sicher nicht der Weisheit letzter Schluss.

zu Punkt 2: Das Aufrichten kann und sollte man üben. Letztes Jahr kam ich leider nicht dazu. Für diesen Sommer steht es fest auf dem Programm. Wenn ihr nicht gleich in die Vollen gehen wollt, könnt ihr für eure ersten Übung einen Kenterball im Masttop befestigen, damit sie nur auf der Seite und nicht gleich kieloben liegt. Tief genug ist es bei euch ja. Richtiges Durchkentern geht bei uns gar nicht, weil die Seen relativ flach sind.

zu Punkt 1: nach meinen Erfahrungen sind Schnelligkeit und Intuition wichtiger als Masse. Kommt erstmal ein bisschen rein, gewöhnt euch ans Boot. Orientiert euch nicht so sehr an den Zahlen. Mit einer XY geht viel mehr als ich anfangs von ihr erwartet hätte und da war ich schon ziemlich optimistisch eingestellt. Und das Fahren macht soviel Spaß, dass man sich immer weiter vortraut. Wenn ihr das Kentern geübt habt, ist die Sorge darum auch kleiner.

zu Punkt 3: Ich verstehe nicht ganz, wo bei euch was flattert, aber das solltet ihr vermeiden. Das Fockfall sollte maximal durchgesetzt werden. Das zu gibt es entweder technische Hilfsmittel (Taljen, Spanner usw. – es gibt im Forum mehrere Beiträge dazu.) oder ihr greift beherzt ins Vorstag, sodass das Fockfall etwas mehr Lose bekommt und gut durchgesetzt werden kann. Wenn das Vorliek dann immer noch flattert, schaut mal, ob der Vorlieksdraht besser an der Fock befestigt werden kann.

Gruß

Martin.

Simson-Segler
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 03.06.2015, 20:44

Re: wollen evtl. Jugendcrew eröffnen

Beitragvon Simson-Segler » 03.06.2015, 20:53

Hallo ferrugo,

Ich bin der Steuermann von dem Boot:-)...
Mit den Segeln meinte Speedsailor, dass unser Großsegel einen sehr großen Bauch hat und sich dadurch schon ohne Grund unvermeitbare Falten bilden. Die Genua ist auch schon ziemlich hingerichtet ;) also meldet euch mal bitte wenn jmd einen Satz Segel hat ;)

LG Hannes

Benutzeravatar
Möchtegernskipper
Azubi
Azubi
Beiträge: 55
Registriert: 30.06.2011, 23:08

Re: wollen evtl. Jugendcrew eröffnen

Beitragvon Möchtegernskipper » 20.07.2015, 20:54

Hallo, eigentlich kann ich dem guten Martin in allen Punkten nur zustimmen.
Einzig zur Kenterei habe ich etwas anzumerken.
Wer ein Gefühl für aufkommende Böen (Wasserverfärbung dunkel durch kleine Kräuselwellen)
und für seine Ixy entwickelt, und gute "Seemannschaft" übt, der kentert einfach gar nicht.
Ich schaue wegen des Windes sowieso immer auf's Wasser, weil ich keinen Verklicker habe.
Davon bekommt man nur einen starren Hals und verliert die Horizontale aus dem Blick.
So, das musste ich mal loswerden.
Zum Thema neue Segel schaut doch mal in das entsprechende Forum hier.
Besser noch ist es, einen Sponsor (Oma+Opa) zu finden, der einen neuen Satz spendiert.
Da es die Maße entsprechend im Internet gibt, kann sie jeder gute Segelmacher
anfertigen oder man holt sie sich bei BTM (evtl. teurer).
Auf jeden Fall so schnell wie möglich. Es ist herrlich, mit der Ixylon auf dem Wasser zu sein!!!
Martin
"Der Träge sitzt, weiss nicht ein noch aus,
und über ihm stürzt ein das Haus;
doch mit mutig gespannten Segeln munter,
fährt der Frohe das Leben herunter."
(Ludwig Tieck 1773-1853)


Zurück zu „Regattasegeln“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste